Marcel Piekarczyk Sportsmed

Thyssenstr. 114
46535 Dinslaken

Tel.: 0 20 64 - 60 91 430
Fax: 0 20 64 - 60 91 440

E-Mail: info@mp-sportsmed.de

Kontaktformular

Beratung unter 0 20 64 - 60 91 430

Medizinische Massage

icon-medizinische-MassageDie medizinische Massage beinhaltet ein weites Feld verschiedener Techniken, die von einem dafür ausgebildeten Therapeuten zur Verfügung stehen: Neben Druck-, Zug- und Dehnungsreizen, die auf das Gewebe ausgeübt werden, kommen auch Knet-, Streich-, Vibrations-, Walk-, oder Reibebewegungen zum Einsatz. Darüber hinaus werden auch so genannte Hackungen, Klatschungen und Klopfungen eingesetzt. Diese Reiz- und Regulationstherapie setzt zum einen auf die entschlackende und entgiftende Wirkung des Blut- und Lymphstromes sowie zum anderen die Lösung von Verkrampfungen und Verspannungen.

Die breite Variation der verschiedenen Techniken geht einher mit dem vielfältigen Erkrankungen und Funktionsstörungen, die mit der medizinischen Massage verbessert oder sogar auskuriert werden können: Störungen und Krankheiten des Immunsystems, des Verdauungstraktes, der Blase und der Nieren, Atem-, Herz-und Herzkreislauferkrankungen und sogar des zentralen und des peripheren Nervensystems können gezielt behandelt werden. Dazu gehören z.B. Lähmungen nach Schlaganfällen und Schädel- Hirmtraumen, Multiple-Sklerose, Parkinson`sche Krankheiten, Querschnittslähmungen, Polyneuropathien, Infantile Cerebralparesen, Neuralgien, Muskelatrophien- und dystrohpien.

Darüber hinaus ermöglicht eine geschult eingesetzte medizinische Massage im Fachbereich Orthopädie die Linderung von chronischen und akuten WS-Syndromen, degenerativen Gelenkveränderungen, Arthrose, Gelenkfehlstellungen, rheumatische Erkrankungen, muskulären Dysbalancen- Dysfunktionen, Tendinosenpathien und kindlichen Knochenwachstumsstörungen. Ebenso ist sie eine gute Wahl nach Operationen, Frakturen und Distorsionen.

*Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Osteopathie) selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.